Austrian-Junior-Cup-und-FIM-MiniGP-Austria-Series-Anmeldestart-Saison-2023

Austrian Junior Cup & FIM MiniGP™ Austria Series: Anmeldestart Saison 2023

Presseaussendung | 13.12.2022

MINIGP™ AUSTRIA SERIES & AUSTRIAN JUNIOR CUP 2023: ANMELDUNG AB SOFORT

Neu in der Saison 2023: Die 190er-Klasse in der MiniGP Austria Series schließt die Lücke auf dem österreichischen Weg in die MotoGP. Talente können sich ab sofort für die beiden Rennserien anmelden.

  • Austrian Junior Cup: Gesucht werden Talente im Alter zwischen 14 und 20 Jahren
  • MiniGP Austria Series 160er-Klasse: 10-14 Jahre; Neu: 190er-Klasse für Talente zwischen 12-16 Jahren
  • Alle Informationen & Anmeldung ab sofort unter: www.minigpaustria.at bzw. unter www.austrianjuniorcup.at

Der österreichische Weg in die Motorrad-Weltmeisterschaft wird 2023 um eine zusätzliche Klasse erweitert: Die MiniGP Austria Series bietet neben der bereits bestehenden 160er-Klasse in der kommenden Saison auch eine 190er-Klasse für junge Rider zwischen 12 und 16 Jahren: „Wir glauben, mit der neuen 190er-Klasse die Lücke zwischen MiniGP und Austrian Junior Cup noch besser schließen zu können“, erklärt Rene Binna vom Veranstalter BG Sportpromotion. Mit den beiden MiniGP-Klassen (160er und 190er) sowie mit dem bereits etablierten Austrian Junior Cup ist der rot-weiß-rote Weg in Richtung MotoGP für Talente aus allen Altersklassen durchgängig befahrbar. Das Ziel bleibt unverändert: Österreichische Talente im Motorrad-Straßenrennsport sollen auf der „Road to MotoGP“ – dem Weg in Richtung Motorrad-Weltmeisterschaft – bestmöglich gefördert werden.

Austrian Junior Cup 2023: Anmeldung ab sofort möglich

Der Austrian Junior Cup geht 2023 bereits in die dritte Saison, von Anfang an dabei ist der ehemalige Weltklasse-Motorradrennfahrer Andy Meklau als Mentor und Riding Coach: „Man muss es ganz klar sagen: Österreichische Nachwuchstalente sind dank dem Austrian Junior Cup wieder sichtbar und präsent im Motorradrennsport. Es ist unheimlich schön zu sehen, dass junge Sportler und Sportlerinnen aus dem AJC auch in anderen etablierten Rennserien vorne mitmischen. Ich freue mich jetzt schon darauf, welche Talente wir 2023 im Austrian Junior Cup Starterfeld begrüßen dürfen!“ Gestartet wird auch 2023 auf einheitlichen Motorrädern aus Oberösterreich: Die KTM RC4 250 R bietet absolute Chancengleichheit für alle Starter im Austrian Junior Cup. Achtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 26 Startplätze limitiert. Das Nenngeld für die gesamte Saison 2023 beträgt 2.800 Euro. Weitere Informationen sowie Anmeldung ab sofort unter www.austrianjuniorcup.at

MiniGP Austria Series 2023: Anmeldung für beide Klassen ab sofort möglich

Wie schon in der Vorsaison ist Motorrad-WM-Rennsieger Gustl Auinger der ideale Begleiter auf diesem Weg: „Die MiniGP Austria Series bietet jungen Talenten die Möglichkeit, Motorradrennsport in einem hochprofessionellen und sicheren Rahmen auszuprobieren. Dass wir bereits in der ersten Saison ein derartig hohes Niveau gesehen haben, hat uns selbst ein bisschen überrascht. Andererseits zeigt es uns auch, dass wir mit Struktur und Aufbau der MiniGP Austria Series, ab 2023 dann auch mit der 190er-Klasse, auf dem richtigen Weg sind!“ Wie schon in der Premierensaison kommen in der 160er-Klasse der MiniGP Austria Series auch 2023 ausschließlich identische Motorräder vom Typ Ohvale GP-0 160 zum Einsatz.

Neu: 190er-Klasse bietet mehr Platz für großgewachsene Rider

In der neuen 190er-Klasse wird auf einheitlichen Ohvale GP-2 190 Bikes um den Sieg gefahren. Die etwas größer gebauten Motorräder bieten eine verbesserte Ergonomie und mehr Bewegungsfreiheit für großgewachsene Rider zwischen 12 und 16 Jahren. Auch die Reifen der Ohvale GP-2 190 fallen mit 12 Zoll größer aus (gegenüber 10 Zoll Reifen in der 160er-Klasse). Das Nenngeld für die gesamte MiniGP Austria Series Saison 2023 beträgt zwischen 900 und 1.400 Euro. Weitere Informationen sowie Anmeldung für beide MiniGP-Klassen ab sofort unter www.minigpaustria.at

Über den Austrian Junior Cup:

KTM, Red Bull Ring Riding Experience und Austrian Motorsport Federation (AMF) begleiten österreichische Talente im Motorrad-Straßenrennsport auf der Road to MotoGP. Seit 2021 bekommen Burschen und Mädchen zwischen 13 und 20 Jahren mit dem Austrian Junior Cup (AJC) die Chance, ihre Fähigkeiten in einer professionellen Meisterschaft zu verbessern und zu beweisen, dass sie das Rüstzeug zum MotoGP-Fahrer haben.Alle Teilnehmer/innen gehen mit identischen Bikes – der KTM RC4 R mit 250 ccm Viertakt-Motoren – an den Start. Die Organisation und Durchführung des Austrian Junior Cups übernimmt BG Sportpromotion in enger Zusammenarbeit mit KTM Österreich und der AMF. Als Mentor & Riding Coach fungiert der ehemalige Weltklasse-Motorradrennfahrer Andy Meklau.Mehr Informationen: www.austrianjuniorcup.at

Über die FIM MiniGP

Die FIM MiniGP™ World Series zielt darauf ab, eine gleichberechtigte Plattform für junge Fahrer weltweit zu schaffen. MiniGP-Wettbewerbe weltweit werden damit vereint und standardisiert, um die Fähigkeiten der jungen Piloten bestmöglich zu fördern und ihre Chancen auf dem Weg in die MotoGP zu verbessern. Seit 2022 gibt es die Minibike-Meisterschaft auch in Österreich. Botschafter der FIM MiniGP™ Austria Series ist Motorrad-WM-Rennsieger Gustl Auinger. Die Fahrer/innen in der 160er-Klasse müssen zwischen zehn und 14 Jahre jung sein und auf gleichen Ohvale GP-0 160 Maschinen antreten. Ab 2023 wird die MiniGP Austria Series um eine 190er-Klasse für Talente zwischen zwölf und 16 Jahren erweitert, hier wird auf identischen Ohvale GP-2 190 Motorrädern gestartet. Die Top-2 der FIM MiniGP™ Austria Series bekommen die Chance, sich beim FIM MiniGP™ World Final 2023 der internationalen Konkurrenz zu stellen. Der Sieger sichert sich einen Platz in einem der Road to MotoGP-Programme. Weitere Informationen unter www.minigpaustria.at

Bildmaterial

Bild 1_MiniGP Austria Series_Race Action Red Bull Ring (c) Michael Jurtin

Bild 2_MiniGP Austria Series_Race Action Red Bull Ring (c) Michael Jurtin

Bild 3_MiniGP Austria Series_Schirmherr Gustl Auinger (c) Lucas Pripfl

Bild 4_Austrian Junior Cup_Race Action Red Bull Ring (c) Michael Jurtin

Bild 5_Austrian Junior Cup_Race Action Red Bull Ring (c) Michael Jurtin

Bild 6_Austrian Junior Cup_Mentor und Riding Coach Andy Meklau (c) Michael Jurtin

Bilder und Informationen aus der Presseaussendung können gerne redaktionell honorarfrei verwendet werden. Bitte beachten Sie die Fotonachweise in den Dateinamen.

 

Medienkontakt FIM MiniGPAustria Series und Austrian Junior Cup:

Martin Kohlbacher

Telefon: +43 664 54 87 285

E-Mail: media@bg-sportpromotion.com

Zurück

 
 

Anmeldung Austrian Junior Cup 2023